Achtung Frist

Steuerliche Folgen für Arbeitnehmer durch die neuen Home-Office Regelungen

Das Pauschale ist mit 3 € pro Home-Office Tag für maximal 100 Tage im Kalenderjahr begrenzt. Sofern der Arbeitgeber diesen steuerfrei belassenen Kostenersatz nicht oder nicht in voller Höhe auszahlt, kann die Differenz auf die insgesamt 300 € vom Arbeitnehmer - unter der Annahme, dass tatsächlich Home-Office Tage geleistet wurden - als pauschale Werbungskosten in der Veranlagung geltend gemacht werden. Als Homeoffice-Tage gelten nur Tage, an denen der Arbeitnehmer ausschließlich zu Hause arbeitet. Zur Überprüfung der Anzahl der Tage muss der Arbeitgeber eine Art „Homeoffice-Fahrtenbuch“ führen und im Lohnkonto erfassen, auch wenn kein Homeoffice-Pauschale bezahlt wird.
Wichtige Klienten Info

NEUORGANISATION DER FINANZVERWALTUNG

Änderungen durch Neuorganisation der Finanzverwaltung. Neue Postanschriften und neue Bankverbindungen für Sie zusammengefasst.
 
Achtung Frist

Coronavirus: Beitragsrückstände ÖGK-Elektronischer Ratenanträge ab 1.6.2021>

Ist die Begleichung der Beitragsrückstände bis zum 30.6.2021 trotz intensiver Bemühungen nicht gänzlich möglich, können Ratenvereinbarungen getroffen werden. Der gesetzliche Handlungsspielraum erlaubt es der ÖGK, in einer ersten Phase Ratenzahlungen bis längstens 30.09.2022 zu gewähren. Ratenanträge sind im Bedarfsfall ausschließlich über WEBEKU zu stellen.
erfolg

STEUERBERATUNG

Wir beraten Sie in allen steuerlichen Fragen
zur Minimierung Ihrer Steuerlast.
workflow

WIRTSCHAFTSPRÜFUNG

Wir sind an Ihrer Seite. Mit erfahrener Hand, effizient
und zielgerichet.
calendar

LOHNVERRECHNUNG

Wir übernehmen für Sie die laufende Lohn- und Gehaltsabrechnung.
folders

BUCHHALTUNG

Entlasten Sie sich von den Aufgaben des betrieblichen Rechnungswesens. Wir übernehmen Ihre Buchhaltung gerne.